Schatzmeister

Für das Amt des Schatzmeisters gibt es viele Namen, häufig anzutreffen sind Kassenwart, Kassierer oder auch Finanzvorstand. Seine Aufgabe hingegen ist klar zu benennen, aber auch vielfältig: Die Gelder des Vereins zu verwalten.

Generell ist der Schatzmeister für die Vereinskasse verantwortlich. Er regelt den gesamten Zahlungsverkehr und damit die Einnahmen und Ausgaben. Über die finanzielle Entwicklung des Vereins ist Buch zu führen, denn für den sogenannten Kassenprüfer und die Mitgliederversammlung muss für den Jahresabschluss ein Rechenschaftsbericht erstellt werden, den der Schatzmeister dann vorstellt. Die Beiträge der Mitglieder sind ebenfalls Zuständigkeit des Schatzmeisters, er muss sie überwachen. Erklärungen für Steuern und Gemeinnützigkeit fallen auch ins Ressort des Schatzmeisters.

Alle möglichen Aufgaben eines Schatzmeisters können hier nicht genannt werden. In der Regel werden die Kompetenzen aber in der Vereinssatzung genau festgelegt.

Für dieses Amt sind spezielle Kenntnisse vor allem in der Buchführung, aber auch im Steuer- und Vereinsrecht unabdingbar. Es bestehen viele Haftungsrisiken, die nur durch exakte Arbeit und das nötige Knowhow vermieden werden können.