5.6.07. Einen E-Mail-Newsletter verschicken

Newsletter sind Massenmails, die mit einem speziellen E-Mail-Programm ausschließlich an einen eingetragenen Abonnentenkreis verschickt werden. Der Newsletter kann täglich, wöchentlich, monatlich oder auch quartalsweise erscheinen – je nach Informationsbedarf und vorhandenen Informationen. E-Mail-Newsletter eignen sich hervorragend, um langfristig mit Kunden, Partnern, Mitarbeitern, Besuchern, Interessenten etc. in Verbindung zu bleiben. Sie sind mit der gleichen Sorgfalt zu bearbeiten und zu publizieren, mit der auch Zeitschriften und Broschüren erstellt werden.


- Suchen Sie jemanden in Ihrem Verein, der die Verantwortung für den Newsletter übernimmt.
- Überlegen Sie, ob Sie den Newsletter auch im Postversand anbieten wollen. Nicht jede Ihrer Zielpersonen besitzt eine E-Mail-Adresse.
- Versenden Sie den Newsletter periodisch zu festgelegten Terminen. Achten Sie auf regelmäßiges und pünktliches Erscheinen.
- Versenden Sie aktuelle Meldungen, hilfreiche Tipps und interessante Hinweise.
- Geben Sie Ihrem Newsletter einen unverwechselbaren Titel, der zu Ihrem Verein, Ihrem Angebot und Ihrer Zielgruppe passt.
- Verwenden Sie die Grundschriften Times oder Courier.
- Achten Sie auf Übersichtlichkeit. Verwenden Sie kurze Textblöcke und Absätze. Die Länge der einzelnen Beiträge sollte auf zehn bis 15 Zeilen beschränkt sein.
- Die Zeilenbreite sollte maximal 60 bis 70 Anschläge betragen.
- Verzichten Sie auf eine aufwendige Gestaltung mit Bildern oder Grafiken.
- Vermeiden Sie Umlaute und Sonderzeichen. Weniger moderne E-Mail-Clients können diese möglicherweise nicht darstellen.
- Geben Sie am Anfang des Newsletters einen Hinweis auf dessen Inhalte (Inhaltsverzeichnis, Schnellübersicht o. ä.)
- Trennen Sie Werbung deutlich sichtbar vom redaktionellen Teil ab.
- Verweisen Sie auf weiterführende Informationen oder Bilder per Link und stellen Sie sicher, dass diese funktionieren.
- Bieten Sie am Ende des Newsletters die Möglichkeit an, den Service abzubestellen oder ihn für Freunde, Bekannte und andere Interessenten zu abonnieren.

- Fragen Sie nach dem Grund der Abmeldung. So lassen sich eventuelle Schwachstellen Ihres Newsletters aufdecken.
- Nennen Sie eine E-Mail-Adresse für Fragen, Anregungen und Hinweise. Nennen Sie den Ansprechpartner, nicht nur den Verein.
...

 

Die komplette Checkliste können Sie beim DOSB unter ehrenamt-im-sport.de herunterladen.

 

 

 

Textinhalte und PDFs zur Verfügung gestellt vom DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund), Vervielfältigung nur mit Zustimmung des DOSB

Bildmaterial von www.pixelio.de: es gilt die Lizenz der jeweiligen Bilder auf pixelio.de
Alle übrigen Rechte liegen bei der meinverein Service GmbH